C – wie Cask Strength

Whisky ABC - C wie Cask Strength

Was bedeutet der Begriff Cask Strength?

Cask Strength ist ein englischer Begriff und bedeutet wörtlich ĂŒbersetzt FassstĂ€rke.

Was versteht man unter FassstÀrke?

Wird ein Whisky in Cask Strength abgefĂŒllt, dann bedeutet dies, dass die gereifte Spirituose nach Entleerung des Fasses und vor der AbfĂŒllung in Flaschen nicht mit entionisiertem Wasser verdĂŒnnt wurde. FassstĂ€rke ist also die AlkoholstĂ€rke (der Alkoholgehalt), mit der der Whisky aus dem Fass in die Flasche kommt.

Bezieht sich Cask Strength nur auf ein Fass?

Nein. Ein Whisky, der in FassstĂ€rke abgefĂŒllt wird, kann entweder aus einem, zwei oder mehreren FĂ€ssern stammen. Die Anzahl spielt keine Rolle. Nur eben darf kein Wasser zugesetzt werden, bevor der Whisky in Flaschen abgefĂŒllt wird.

Muss die Bezeichnung Cask Strength auf dem Etikett angegeben werden?

Nein. Diese Angabe muss nicht auf dem Etikett einer Whiskyflasche stehen. Es macht aber durchaus Sinn fĂŒr den Hersteller, den Verbraucher wissen zu lassen, dass der Inhalt diejenige Alkoholkonzentration aufweist, die er nach Jahren der Reifung auf natĂŒrliche Weise erhalten hat.

Welchen Alkoholgehalt weist ein fassstarker Whisky auf?

Das ist sehr unterschiedlich. Meist haben Whiskys in FassstĂ€rke einen relativ hohen Alkoholgehalt, der irgendwo zwischen 55 und 65 Volumenprozent liegen kann. Es gibt aber auch Whiskys, gerade wenn sie ĂŒber einen sehr langen Zeitraum von mehreren Jahrzehnten in einem oder mehreren FĂ€ssern reiften, die unverdĂŒnnt bereits einen niedrigen Alkoholgehalt zwischen 40 und 45 Volumenprozent aufweisen.

Woher kommt die Variation im Alkoholgehalt von Cask Strength Whiskys?

Das hĂ€ngt vom Angels‘ Share ab, dem Anteil der Engel. Das ist der Teil des flĂŒssigen Inhalts, der im Laufe der Zeit durch Verdunstung aus dem Reifefass entweicht. Je nach vorherrschender Temperatur, Luftfeuchtigkeit und weiteren Bedingungen im Warehouse kann in so einem Fass wĂ€hrend der Reifung des Whiskys verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig mehr Alkohol als Wasser durch Verdunstung entweichen. Auf diese Weise nimmt der Alkoholgehalt im Whisky wĂ€hrend der Fassreifung ab. Es gibt aber auch Whiskys, die an AlkoholstĂ€rke gewinnen, da wĂ€hrend der Fassreifung verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig mehr Wasser als Alkohol verdunstet. Dies ist insbesondere in warmen und trockenen Gegenden der Fall.

Welchen Vorteil hat es fĂŒr den Verbraucher, einen Whisky in FassstĂ€rke zu kaufen?

Ein Vorteil fĂŒr den Verbraucher ist, dass man bei einem Cask Strength Whisky im Glas mit der Zugabe von ein paar Tropfen Wasser spielen und so dessen VerĂ€nderung bei abnehmenden Alkoholgehalten sensorisch erfassen kann. Denn durch die Zugabe von Wasser werden Aromen unterschiedlich freigesetzt, maskiert, oder in den Hintergrund gedrĂ€ngt, sodass sich der Whisky permanent verĂ€ndert. Das kann sehr spannend sein. Zudem bekommt der Genießer bei einem in FassstĂ€rke abgefĂŒllten Whisky – im Vergleich zu einer auf 40 Volumenprozent verdĂŒnnten AbfĂŒllung – schlichtweg mehr „Whisky fĂŒr sein Geld“, und das ist sicherlich auch ein nicht zu vernachlĂ€ssigender Bonus.

Welchen Vorteil hat es fĂŒr die Destillerie, einen Whisky in FassstĂ€rke abzufĂŒllen?

FĂŒr eine Brennerei ist es durchaus sinnvoll, neben Whisky in TrinkstĂ€rke (meist 40%, 43% oder 46%) auch zumindest eine AbfĂŒllung in Cask Strength im Portfolio zu haben. Denn ein Whisky in FassstĂ€rke bietet den puren Geschmack: unverfĂ€lscht, unverdĂŒnnt und nicht kĂŒhlfiltriert. Bei EinzelfassabfĂŒllungen kann das extrem spannend sein, denn jedes Fass spiegelt seinen individuellen Charakter im Whisky wider und kann sich von dem Inhalt eines daneben liegenden Schwesterfasses durchaus und teilweise sogar deutlich unterscheiden.

Welche Whiskys werden bei St. Kilian in Cask Strength abgefĂŒllt?

Unsere Handfilled Single Malt Whiskys, die es nur vor Ort im Destillerie-Shop in RĂŒdenau gibt, sind Cask Strength Whiskys. Auch so manche andere Einzelfass- oder SonderabfĂŒllung kommt unverdĂŒnnt in die Flasche. Bei unseren Signature Editions hingegen handelt es sich meist um Single Malt Whiskys, die in TrinkstĂ€rke (mindestens 46%) bzw. in höherer TrinkstĂ€rke abgefĂŒllt werden. Denn manches Mal kann die Erniedrigung der FassstĂ€rke mit Wasser bereits um wenige Prozentpunkte ausreichen, um das gewĂŒnschte Geschmacksprofil fĂŒr den Whisky zu erhalten, welches uns und hoffentlich auch unseren Fans gefĂ€llt.

To top
Cookie Consent with Real Cookie Banner