P ÔÇô wie Pot Still

Whisky ABC - P wie Pot Still

Was versteht man unter der Bezeichnung Pot Still?

Als Pot Still bezeichnet man einen Destillierapparat, der bei der Herstellung von Spirituosen, insbesondere von Whisky, eingesetzt wird. Die Bezeichnung leitet sich von der speziellen Form des Apparates ab, der an einen gro├čen, bauchigen Topf (engl. pot) erinnert. Die Pot Stills sind das Herzst├╝ck der Single Malt Whisky Produktion sowohl in Schottland als auch bei St. Kilian Distillers in R├╝denau.

Wovon leitet sich die Pot Still ab?

Die heutige Pot Still leitet sich von der Urform eines Destillationsapparates, dem Alambik (auch Alambic oder Alembik), ab. Mit diesem einfachen Apparat, bestehend aus einem Topf (Brennkolben), einem Helm (Hals) und einem Kondensator, wurden bereits in der Antike etherische ├ľle und Parf├╝m durch Destillation gewonnen.

Aus welchem Material besteht die Pot Still?

Die Pot Still ist aus elementarem Kupfer gefertigt. Im deutschen Sprachgebrauch werden die Pot Stills daher auch als Kupferbrennblasen bezeichnet. Bei der Anfertigung einer Pot Still werden Kupferplatten von etwa 4 mm bis 6 mm Dicke miteinander vernietet und anschlie├čend durch H├Ąmmern in die gew├╝nschte Form gebracht. Diese Handarbeit ist ein sehr aufw├Ąndiger und kostenintensiver, f├╝r die Herstellung einer individuellen Pot Still jedoch unerl├Ąsslicher Prozess.

Wie viele Pot Stills hat St. Kilian Distillers?

Bei St. Kilian arbeiten zwei Kupferbrennblasen ÔÇô eine Wash Pot Still und eine Spirit Pot Still. Beide Brennblasen sind von der Form und Gr├Â├če her identisch und haben eine Kapazit├Ąt von jeweils 6.000 Litern. Gefertigt wurden sie in der Speyside in Schottland von der traditionsreichen Kupferschmiede Forsyths. Zur besseren Reinigung und auch aus kosmetischen Gr├╝nden sind unsere beiden gl├Ąnzenden Kupfer Pot Still au├čen mit einem Klarlack versehen.

Welche Form haben die Pot Stills?

Unsere beiden Brennblasen haben eine Birnenform und wurden von der irischen Master Distiller-Legende sowie Mentor von St. Kilian Distillers, David F. Hynes, entworfen. Dabei sind Gr├Â├če und Geometrie der Brennblasen an die vorgegebene Geb├Ąudestruktur unserer Produktion angepasst worden und so konzipiert, dass wir nach zweifacher Destillation den von uns gew├╝nschten, fruchtigen New Make Spirit erhalten.

Wie ist eine Pot Still aufgebaut?

Dieser Destillierapparat besteht im Wesentlichen aus einem Topf, auch Unterschale genannt. In diesem befindet sich die Wash, also das mit 8 % Vol. leicht alkoholische Bier, welches erhitzt wird. An diesem Topf angeschlossen ist der Hals der Brennblase, der sogenannte Schwanenhals, der sich meist nach oben hin verj├╝ngt und am oberen Ende einen Knick macht. Daran schlie├čt sich ein Kupferrohr an, der sogenannte Lyne Arm, der am anderen Ende mit einem Kondensator ÔÇô im Falle von St. Kilian mit einem vertikalen Rohrb├╝ndelkondensator ÔÇô verbunden ist. In diesem Kondensator werden die w├Ąhrend der Destillation erzeugten D├Ąmpfe durch Abk├╝hlung mittels Wasser wieder verfl├╝ssig, also kondensiert.

Welchen Einfluss hat die Geometrie der Pot Still auf den Spirit?

Der Teil der Brennblase vom oberen Ende des Topfes bis zum Kondensator hat einen gro├čen Einfluss auf den Charakter des erhaltenen Destillats. Neben m├Âglichen eingebauten Schikanen, wie Ausbuchtungen oder Einschn├╝rungen am unteren Ende des Schwanenhalses, ist die Neigung des Lyne Arms von gro├čer Bedeutung. Denn der Lyne Arm leitet die alkoholischen D├Ąmpfe an den Kondensator zur Abk├╝hlung weiter. Da jedoch die Umgebungstemperatur um den Lyne Arm deutlich niedriger ist als die Temperatur in dem Kupferrohr, k├╝hlen sich die D├Ąmpfe im Lyne Arm ab und kondensieren teilweise. Bei einer leichten Neigung des Lyne Arms nach unten erreicht der Dampf, selbst wenn er bereits im Lyne Arm kondensiert, den Kondensator und wird sp├Ątestens dort verfl├╝ssigt und aufgefangen. Ist hingegen die Neigung des Lyne Arms leicht nach oben ansteigend, wie bei St. Kilian Distillers, dann kann der im Kupferrohr kondensierte Dampf aufgrund dieses leichten Gef├Ąlles wieder zur├╝ck in die Brennblase flie├čen. Dort wird diese Fl├╝ssigkeit bei der im Topf der Pot Still vorherrschenden Temperatur von 80┬░C bis etwa 100┬░C erneut verdampft. Dies bezeichnet man als R├╝ckfluss.

Was bedeutet der R├╝ckfluss?

Wenn mehr Destillat durch ├Ąu├čere Abk├╝hlung und durch die besondere Geometrie der Brennblase zur├╝ck in den Topf flie├čt und dadurch mehrmals erhitzt und verdampft wird, dann erreichen letztlich nur die leichtesten D├Ąmpfe den Kondensator, werden darin verfl├╝ssigt und aufgefangen. Dadurch erh├Ąlt man ein leichtes Destillat. Leicht im Sinne von leicht fl├╝chtigen Substanzen und Aromastoffen, die aus der Wash bzw. bei der zweiten Destillation in der Spirit Still aus den Low Wines gewonnen werden. Das Destillat schmeckt ohne die schwer fl├╝chtigen Stoffe, die durch den R├╝ckfluss zur├╝ckgehalten werden, vergleichsweise mild und fruchtig.

Was bewirkt der Reflux Condenser?

Als gro├če Besonderheit befindet sich bei St. Kilian eine zus├Ątzliche K├╝hlschlange im Lyne Arm der Spirit Pot Still, der sogenannte Reflux Condenser. Durch diese erg├Ąnzende K├╝hlvorrichtung kann kaltes Wasser mit einer gesteuerten Durchflussrate geleitet werden. So l├Ąsst sich mit Hilfe des Reflux Condensers der R├╝ckfluss weiter verst├Ąrken bis maximieren und man erh├Ąlt auf diese Weise einen mehrfach destillierten Spirit. Wir sprechen dabei von ÔÇ×multiple distilledÔÇť. Nur die leichtesten und niedrig siedenden Stoffe erreichen am Ende den Kondensator und werden darin verfl├╝ssigt. Der Reflux Condenser stellt f├╝r uns ein wesentliches Element dar, um den Spirit-Charakter bei der Destillation zu beeinflussen.

Wie wird die Pot Still beheizt?

W├Ąhrend fr├╝her die Pot Stills direkt mit Holz, Torf oder sp├Ąter mit Gas befeuert wurden, erfolgt heutzutage das Erhitzen des Inhalts der Brennblase vornehmlich auf indirekte Weise mittels Wasserdampfs. Bei St. Kilian sind im Inneren unserer beiden Pot Stills Heizplatten installiert, die mit 140┬░C hei├čen Wasserdampf, der durch einen Schnellverdampfer erzeugt wird, erhitzt werden.

Welche Vorteile bietet eine indirekte Befeuerung der Pot Still?

Durch die indirekte Befeuerung mittels Wasserdampfs l├Ąsst sich im Gegensatz zum direkten Erhitzen die Temperatur zur Erhitzung der Wash oder Low Wines in der Pot Still pr├Ąziser steuern. Dadurch wird z. B. die Wash schonender und gleichm├Ą├čiger zum Sieden gebracht und es kommt zu keinen Verbrennungen der festen Bestandteile in der Wash (z. B. Hefer├╝ckst├Ąnde) an der Kupferwandung der Brennblase, die zu unerw├╝nschten Aromen f├╝hren.

Wie wird die Pot Still gereinigt?

Im Inneren unserer beiden Pot Stills befinden sich jeweils mehrere Spritzk├Âpfe, ├╝ber die mit Hilfe von Wasser die Brennblasen nach erfolgter Destillation und Entleerung gereinigt und so f├╝r die n├Ąchste Destillation vorbereitet werden. Als zus├Ątzliche Reinigungsmedien kommen bei uns Natronlauge und, eher selten, S├Ąure zum Einsatz.

To top
WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner