C – wie Condenser und Subcooler

Whisky ABC - C wie Condenser und Subcooler

Was ist ein Condenser?

Ein Condenser stellt ein meist aus elementarem Kupfer gefertigtes Bauteil dar, welches Bestandteil der Destillationsanlage ist. Der Condenser ist mit dem Ende des Lyne Arms der Brennblase verbunden. Die deutsche Bezeichnung für einen Condenser lautet Kondensator.

Welche Funktion hat ein Condenser?

Der Condenser ist dafür zuständig, dass die durch das Erhitzen der Flüssigkeit in den Brennblasen erzeugten Dämpfe während der Destillation wieder verflüssigt werden.

Wie sieht der Condenser bei St. Kilian aus?

Der Condenser bei St. Kilian hat eine lange, zylindrische Form und ist vertikal, also senkrecht, am Ende des Lyne Arms der Wash- sowie der Spirit Still angebracht. Im Inneren dieses Zylinders befinden sich viele dünne Kupferrohre, die zu einem Bündel angeordnet sind. Dadurch nennt man diese Art von Destillationskühler auch Rohrbündelkondensator. Die gängige Bezeichnung im Englischen lautet „Shell and Tube Condenser“.

Wie funktioniert der Condenser?

Durch die vielen kleinen Kupferrohre im Rohrbündelkondensator fließt Kühlwasser von unten nach oben. Tritt am obersten Teil des Condensers der Destillationsdampf ein, dann wird dieser durch die Wirkung des Kühlwassers abgekühlt und wieder verflüssigt. Der Dampf kondensiert also an den gekühlten Kupferrohren und läuft an ihnen außen als Flüssigkeitsfilm entlang, der Schwerkraft folgend, nach unten zum Ausgang des Condensers. Dadurch hat das Destillat nochmals langen Kontakt mit Kupfer (große Kupferoberfläche), was einen zusätzlichen Reinigungseffekt zufolge hat und so zu einem leichteren, weniger Schwefelverbindungen enthaltenden Spirit führt.

Welche Temperatur sollte der Spirit nach der Kondensation haben?

Bei St. Kilian streben wir eine Temperatur des Destillats von etwa 20°C an. Der Grund dafür ist, dass wir es mit brennbaren Alkoholen (hauptsächlich Ethanol) zu tun haben und man bei einer höheren Temperatur Probleme mit einer explosionsfähigen Atmosphäre bekommen kann. Daher sind die 20°C für uns maßgeblich, die es einzuhalten gilt. Zudem ist unsere Alkoholmessuhr auf 20°C kalibriert. Diese würde bei zu niedrigen oder zu hohen Temperaturen jeweils falsche Messwerte liefern.

Was ist ein Subcooler?

Der Subcooler bei St. Kilian ist ein etwa 40 cm x 30 cm x 15 cm großer Plattenwärmetauscher, der über eine Kältemaschine betrieben wird und hinter dem Condenser angebracht ist.

Wozu dient der Subcooler?

Der Subcooler dient als zusätzliche Kühlquelle für die Abkühlung der Destillationsdämpfe und sorgt für die Einhaltung der Temperatur des Destillats von etwa 20°C.

Wann wird der Subcooler eingesetzt?

Gerade in den warmen bis heißen Sommermonaten ist die Umgebungstemperatur in der Destillationsanlage sehr hoch. Dadurch haben wir nicht mehr so viel Kälteenergie in der Luft und unser Rückkühlwerk, welches die Condenser mit Kühlwasser versorgt, bringt nicht mehr die notwendige Kühlungstemperatur auf, die für die Kondensation notwendig ist. In diesem Fall sorgen die nachgeschalteten Subcooler dafür, dass die Temperatur der kondensierten Flüssigkeit wieder die 20°C-Marke erreicht.

Ist ein Subcooler immer in Betrieb?

Nein. Denn in den kalten Wintermonaten haben wir genug Kälteenergie in der Luft und das Rückkühlwerk, welche den Rohrbündelkondensator mit Kühlflüssigkeit versorgt, bringt die nötige Kühlenergie auf, damit die Temperatur der kondensierten Flüssigkeit im gewünschten Bereich liegt.

To top
Cookie Consent with Real Cookie Banner