Y – wie Yield

St. Kilian Whisky ABC - Y wie Yield

Was bedeutet Yield?

Aus produktionstechnischer Sicht ist Yield der englische Begriff fĂŒr Ausbeute.

Was versteht man unter Yield?

Darunter versteht man die Menge an reinem Alkohol, die man bei der Herstellung des New Make Spirits nach der zweiten Destillation und unter Einbeziehung der Alkoholmenge in Vor- und Nachlauf erhĂ€lt. Diese Gesamtmenge an erzeugtem Spirit, ausgedrĂŒckt in Litern reinem Alkohol (engl., liters of pure alcohol = LPA), bezieht sich auf eine bestimmte Menge an Ausgangsprodukt, und zwar auf eine Tonne Gerstenmalz.

Was ist ein Liter reiner Alkohol (LPA)?

Wie bei anderen alkoholischen GetrÀnken muss auch auf dem Etikett von Whiskyflaschen der Alkoholgehalt des Inhalts in Volumenprozent angegeben werden. Bei St. Kilian Whisky betrÀgt dieser Alkoholgehalt mindestens 46 Volumenprozent. Demnach enthÀlt eine 1-Liter-Flasche (1.000 ml) dieses Whiskys mindestens 460 ml reinen Alkohol.

Wie hoch ist die Ausbeute bei Destillerien?

Die Brennereiausbeute wird in der Regel anhand der wöchentlichen Produktionszahlen berechnet. Bei schottischen Whisky-Destillerien liegt die Ausbeute typischerweise in einem Bereich zwischen 390 und 420 LPA pro Tonne (to) Gerstenmalz. Bei St. Kilian erhalten wir im Mittel eine Ausbeute von um die 400 LPA/to Malz. Somit liegen wir mit unserer erzielten Alkoholausbeute genau in dem Bereich, den schottische Brennereien mit ihrem Equipment erreichen.

Welche Bedeutung hat Yield fĂŒr Destillerien?

Der Einsatzstoff Gerstenmalz ist kostenintensiv. Malz kostet eben Geld. Dies bedeutet, je mehr LPA pro Tonne Gerstenmalz erzielt werden, desto kostengĂŒnstiger wird der Produktionsprozess. Diese Alkoholmaximierung hat jedoch eine intensive Auslaugung des Malzes und insbesondere der Spelzen beim Maischen zur Folge. Diese Spelzenextrakte können einerseits unangenehme Aromen an die WĂŒrze abgeben, andererseits auch die GĂ€rung stören und so möglicherweise die Bildung von gewĂŒnschten Aromastoffen wĂ€hrend der Fermentation negativ beeinflussen. Daher strebt man bei St. Kilian Distillers nicht um jeden Preis die höchste Alkoholausbeute an, sondern ist stets auf die bestmögliche QualitĂ€t bei gleichzeitiger Wirtschaftlichkeit bedacht.

Hat Yield noch eine weitere Bedeutung?

Der Begriff Yield kann auch aus finanztechnischer Sicht betrachtet werden. Hier steht Yield fĂŒr Return on Investment oder vereinfacht ausgedrĂŒckt, fĂŒr einen Zins oder fĂŒr die Rendite.

Whisky als Wertanlage?

Man kann Geld z.B. in Immobilien oder Aktien anlegen, Silber- oder GoldmĂŒnzen sammeln, oder aber auch in Whisky investieren. Wenn man – wie St. Kilian Distillers – Single Malt Whisky in einer sehr guten QualitĂ€t und in einer nicht zu großen Menge (= „Rarity“) produziert, dann entsteht eine gewisser Value. Aus Sicht des GrĂŒnders und Inhabers von St. Kilian, Andreas ThĂŒmmler, der zudem Investmentbanker und Venture-Capitalist ist, ist das Thema „Whisky als Investment“ eine lukrative Alternative zu herkömmlichen Geldanlagen.

Welche Whiskyflaschen soll man sammeln?

Es kommt darauf an, dass man die richtigen Marken kauft und sammelt. Dies erfordert viel Knowhow und ein gutes GespĂŒr. Laut Andreas ThĂŒmmler sind Whiskys von solchen Destillerien, die einen guten Markennamen haben und ĂŒberschaubare Mengen produzieren (Premiummarken), sehr lukrativ fĂŒr ein langfristiges Investment. So auch limitierte Whiskys von St. Kilian.

Gibt es Wertsteigerungen bei Whisky?

Ja, durchaus. Wenn man eine veritable Sammlung aufgebaut hat und deren Wert verfolgt, wird man feststellen, dass unter UmstÀnden Wertsteigerungen enthalten sein können. Betrachtet man die Wertentwicklung schottischer Whiskys in den vergangenen vierzig Jahren, so liegen im Durchschnitt Wertsteigerungen von mehr als zehn Prozent durchaus im Bereich des Möglichen.

Ist Whisky als Investment ein Risiko?

Ja! Wie jedes Investment birgt auch die Geldanlage in Whisky Risiken. Bei einem Totalverlust bleibt als Trost immer noch der flĂŒssige Inhalt. Meist kann man jedoch die Geldanlage in Whisky mindestens als werterhaltend ansehen. In Zeichen signifikanter Inflation hingegen möglicherweise sogar als wertsteigernd.

To top
Cookie Consent with Real Cookie Banner