F – wie Fassabfüllung

Whisky ABC - F wie Fassabfüllung

Was wird in die Fässer gefüllt?

In die Fässer kommt der New Make Spirit. Das ist der englische Begriff für das frische Destillat, welches nach der zweiten Destillation in der Spirit Pot Still erhalten wird. Es handelt sich dabei um den Mittellauf, also um das Herzstück der Destillation, von dem der Vorlauf sowie der Nachlauf abgetrennt wurden.

Welchen Alkoholgehalt besitzt der New Make Spirit bei der Fassbefüllung?

In den meisten Fällen besitzt der New Make Spirit für die Fassabfüllung bei St. Kilian einen Alkoholgehalt von 63,5 Volumenprozent. Doch auch niedrigere und höhere Alkoholgehalte sind durchaus gebräuchlich.

Wie erfolgt die Fassabfüllung bei St. Kilian?

Zunächst wird das zu befüllende Fass über das Spundloch einer Geruchsprobe unterzogen, um zu überprüfen, ob die Aromatik des Fassinneren keine Fehlnoten aufweist. Ist das Aroma in Ordnung, wird ein eigens für die Fässer konzipiertes Stahlgestell auf eine geeichte Waage gestellt und die Gewichtsanzeige mit dem Knopf Tara auf null gestellt. Anschließend wird das leere Fass auf dem Gestell platziert und dessen angezeigtes Leergewicht schriftlich festgehalten. Erneut wird mittels des Tara-Knopfes an der geeichten Waage die Anzeige auf null gestellt. Die Befüllung des Fasses mit dem New Make Spirit aus dem Vorratstank („Spirit Receiver“) wird über einen Schlauch mit Zapfhahn – im Prinzip wie bei einer Tankstelle – vorgenommen. Nach Beendigung dieses Vorgangs wird das Gewicht des befüllten Fasses abgelesen und ebenfalls notiert.

Was geschieht, wenn das Fass einen Fehlgeruch hat?

Sollte bei der Aromaüberprüfung ein Fehlgeruch im Inneren des Fasses festgestellt werden, z. B. ein modriger Geruch nach Schimmel, dann wird dieses Fass natürlich nicht mit wertvollem St. Kilian New Make Spirit befüllt, sondern aussortiert.

Muss die Fassabfüllung unter Zollaufsicht erfolgen?

Ja. In den Anfängen von St. Kilian war die Befüllung der Fässer ausschließlich unter Aufsicht eines Zollbeamten gestattet. Bis zu drei Zollbeamte waren Woche für Woche immer mittwochs den ganzen Tag bei St. Kilian vor Ort, um die Fassbefüllung zollrechtlich zu überprüfen. Bei der zunehmenden Anzahl an Fässern, die wöchentlich bei St. Kilian befüllt wurden, stand relativ schnell fest, dass eine pragmatische Lösung ohne die ständige Anwesenheit von Zollbeamten für beide Seiten erstrebenswert war. So dürfen wir mittlerweile Fässer nach Bedarf und Notwendigkeit abfüllen, ohne Zollaufsicht. Dafür hat St. Kilian eigene Mitarbeiter als Steuerhilfspersonen ernannt, die sozusagen als verlängerter Arm des Zolls die Fassabfüllung begleiten und auch dokumentieren. Auf diese Weise können die Kosten für den Zoll bzw. den Steuerzahler eingespart werden.

Welche Aufgabe hat die Steuerhilfsperson?

Die Steuerhilfsperson hält ebenfalls sämtliche von der geeichten Waage angezeigten Gewichtsdaten schriftlich fest, und zwar elektronisch mit Hilfe eines Laptops. Nach Beendigung der Fassabfüllung werden die handschriftlich und elektronisch festgehaltenen Daten miteinander abgeglichen. Bei entsprechender Übereinstimmung werden diese Daten ins digitale Fassbuch übertragen und somit zollrechtlich festgehalten. Es gilt bei der Fassabfüllung das Vier-Augen-Prinzip. Damit wird die Richtigkeit der erhobenen Daten der Fassabfüllung aus Sicht des Zolls sichergestellt.

Welche Daten werden bei der Fassabfüllung erhoben?

Es werden das Leergewicht des Fasses, das Vollgewicht des Fasses nach der Füllung sowie der Alkoholgehalt des New Make Spirits schriftlich festgehalten, wobei der Alkoholgehalt mit Hilfe einer amtlich geeichten Spindel ermittelt wird. Bei der Fassabfüllung wird also nicht das Volumen, sondern das Gewicht des New Make Spirits ermittelt.

Warum wird das Gewicht und nicht das Volumen bestimmt?

Die Ermittlung der Menge an New Make Spirit nach der Fassbefüllung über die Masse hat den großen Vorteil, dass man nicht zusätzlich auch die Temperatur des Spirits bestimmen muss. Dies wäre der Fall, würde man das Volumen der Befüllung ermitteln. Denn das Volumen ist im Gegensatz zur Masse temperaturabhängig. Die Bestimmung der Masse vereinfacht also die Fassabfüllung.

Wie kann man vom Füllgewicht auf die Liter reinen Alkohols schließen?

Mittels einer amtlichen Alkoholtafel lassen sich auf Tafel 2 aus der Massenangabe des New Make Spirits und dem Alkoholgehalt (z. B. 63,5 Volumenprozent) die Liter reinen Alkohols pro 1000 kg New Make Spirit ablesen. Anhand dieser Daten werden dann die eingefüllten Liter reinen Alkohols, die zollrechtlich relevant sind, berechnet.

To top
Cookie Consent with Real Cookie Banner