Flughafentasting Nürnberg – alles zollfrei!

Flughafentasting Nürnberg – alles zollfrei!

Ein Tasting mit Menü und Whiskys aus dem Duty-Free im Albrecht Dürer Airport

Von Bernhard Rems, Geschäftsführer Whiskyexperts www.whiskyexperts.net

Nürnberg, im April 2023

Nach einer pandemiebedingten Pause fand am 23. April 2023 endlich wieder ein Flughafen-Tasting am Albrecht Dürer Airport Nürnberg statt, nachdem es zuvor nur online abgehalten werden konnte. Das Besondere an diesem Tasting: Alle in der Verkostung präsentierten Whiskys stammen aus dem Duty Free und können offiziell auch nur dort erworben werden.

Diesmal waren es offiziell sechs teilnehmende Whiskys, die zu einem 3-Gänge-Menü gereicht wurden, und dazu gab es für die mehr als 120 Gäste noch einen siebten Whisky, der nach dem offiziellen Teil ausgeschenkt wurde. Und: St. Kilian war als Nummer acht sozusagen als „Lokalmatador“ ebenfalls vertreten – Andreas Kreser, der extra von Limburg nach Nürnberg kam, schenkte an einem Stand Whiskys und Liköre der größten deutschen Whiskybrennerei aus Rüdenau aus.

Die whiskyinteressierten Gäste fanden sich am späten Nachmittag im Saal des Mövenpick-Restaurants am Flughafen ein, mit einem wunderbaren Blick auf das Vor- und Rollfeld.

Mövenpick-Restaurant am Flughafen Nürnberg

Nach der Begrüßung durch den Leiter der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit des Flughafens, Christian Albrecht, moderierte Michael Gradl, Whisky-Urgestein aus Nürnberg, den Abend zwischen Kulinarik und Whiskygenuss.

Michael Gradl

Folgende Whiskys wurden verkostet:

Den Abschluss der Verkostung bildete der St. Kilian Signature Edition THIRTEEN, und der zeigte, dass man mit kombinierten Vollreifungen aus unterschiedlichen Holzarten druckvolle Aromen bringen kann. Verwendet wurden Fässer aus Pfälzer und Ungarischer Eiche, wilde Robinie (Scheinakazie), Kastanie und Kirsche – das Destillat wurde aus getorfter Gerste (54ppm) gewonnen. Dennoch ist der THIRTEEN kein Rauchhammer, die Aromen stehen beim Eindruck klar im Vordergrund – und die über 53 % vol Alkoholstärke tun ein Übriges, um den St. Kilian Signature Edition THIRTEEN zu einem Genuss zu machen, der an diesem Abend viel Zustimmung fand.

Mit dem Ende des offiziellen Teils war der Genuss aber noch nicht vorbei – im Foyer gab es danach noch den Big Peat Duty Free Edition zu verkosten, ein typischer Big Peat mit rauchigem und kohligen Fokus und viel Bourbonfass-Einfluss. Und auch bei St. Kilian konnte man noch die eine oder andere Abfüllung nachprobieren.

Der Abend wurde einhellig als großer Erfolg gesehen, und man plant, sollte es dann genügend neue Abfüllungen geben, die Veranstaltung im Herbst zu wiederholen.

Whiskys, die man sonst nicht so geballt an einem Ort verkosten kann, eine einzigartige Location, gutes Essen und gute Unterhaltung – bei dieser Mischung sollten auch die Nachfolge-Events kein Problem haben, wieder rasch ausverkauft zu sein.

To top
Cookie Consent with Real Cookie Banner