Weltbester White Dog kommt aus Deutschland

St Kilian holt Gold bei den World Whiskies Awards in London

Die Gold-Auszeichnung für den weltbesten White Dog holte St. Kilian Distillers am vergangenen Wochenende nach Deutschland.

Mit der Auszeichnung „World‘s Best White Dog“ kürte das internationalen Whisky Magazine
bei seinen World Whiskies Awards 2018 in London den White Dog von St. Kilian Distillers.

Diesen Erfolg bei der international hoch angesehenen Preisverleihungen für Whisky aus der ganzen Welt ergänzt der „Turf Dog“ von St. Kilian Distillers mit der Bronzemedaille.

Rund 550 hochprozentige Köstlichkeiten aus 30 Ländern wurden in diesem Jahr von Branchenexperten, Fachjournalisten und Industrierepräsentanten blind verkostet und bewertet.

„Es ist ein gutes Zeichen, dass wir mit unseren Babys bei diesen Whiskyauszeichnungen mit einem der Top Preise weltweit schon richtig am Start sind und wir jetzt in der Champions League mitspielen. Die Qualität unserer Arbeit zahlt sich aus“, freut sich St. Kilian Distillers-Gründer Andy Thümmler über den Erfolg.

„Wir haben schon mehrere Auszeichnungen erhalten und es macht uns mächtig stolz, dass unsere Produkte so hoch geschätzt werden“, betont Master Distiller Mario Rudolf als er die Auszeichnung am Wochenende kommentiert.

WHITE DOG

„White Dog ist das frische, reine Destillat von St. Kilian Distillers und wird aus deutschem Braumalz hergestellt. Von Hand wird es nach der Vergärung und Destillation in Flaschen gefüllt. Der St. Kilian White Dog ist ein reiner und klarer Single Malt, der sich noch nicht Whisky nennen darf. Mit 43 % Alkohol lässt er sich leicht gekühlt, sowohl pur als auch hervorragend in Longdrinks oder klassischen Cocktails genießen.

TURF DOG

Turf Dog ist frische, reine Destillat von St. Kilian Distillers mit deutlich rauchiger Note. Diese Sonderedition wird mit getorftem Malz aus den schottischen Highlands hergestellt und in den klassischen Pot-Stills destilliert. Nach der Vergärung und Destillation wird er von Hand in Flaschen gefüllt. Der St. Kilian Turf Dog hat 49,9 % Alkohol und eine charakterstarker Note. Er darf sich noch nicht Whisky nennen.

Vor elf Jahren veranstaltete das britischen Whisky Magazine erstmals die World Whisky Awards, um die besten edlen Tropfen aus der ganzen Welt zu ermitteln und zu prämieren.

Seit 2015 reift im bayerischen Rüdenau der deutsche Single Malt Whisky. Nach schottischem Vorbild wird der Whisky in einer High-Tech-Anlage produziert. Im Frühjahr 2019 wird der erste fertig gereift sein.
Das heimische Braumalz wird direkt in der heimischen Mühle geschrotet und die Produktion mit fachlicher Unterstützung von Master Distiller Mario Rudolf geleitet. Geht es um modernste Technik der Whisky Produktion nach schottischem Vorbild ist Rüdenau europaweit Vorreiter.

Mehr unter: World Whiskies Award