Unser Signature Drink: Kilians Glory

Aus der St. Kilian Serie “klassische Whisky-Cocktails”

Kilians Glory Rezept

Einfache Zutaten fĂŒr den Kilians Glory:

  • 4 cl St. Kilian Single Malt Whisky mit rauchiger Note (wir empfehlen die Signature Edition THREE)
  • 3 cl St. Kilian Whiskylikör “KolonatÂŽs Choice

Die St. Kilian Signature Drink Zubereitung:

  • Beide Zutaten in das vorgekĂŒhlte Longdrinkglas geben
  • Mit Ginger Ale auffĂŒllen
  • Mit einem Barlöffel gut umrĂŒhren
  • Mit je einer halben Scheibe Zitrone und Orange garnieren und genießen!

INSPIRIERT VON EINEM LEGENDÄREN GEFÄHRTEN

Dieser leckere Whiskylikör ist unser neuer Likör aus echtem Single Malt Whisky. Seine sĂŒĂŸen Aromen von Vanille, Zimt und Kokos begeistern nicht nur Damen.

Kolonat – so hieß der treue GefĂ€hrte des legendĂ€ren St. Kilian, dem Namensgeber unserer Whisky-Brennerei. Wie sein historisches Vorbild bringt unser KOLONAT’S CHOICE LIQUEUR ein StĂŒck irische Lebensart zu uns – mit echtem St. Kilian Single Malt Whisky.

Jede bekannte Spirituosen-Marke hat einen sogenannten “Signature Drink”. Dieser soll in erster Linie zum Charakter des Produktes passen und ein „AushĂ€ngeschild“ fĂŒr die Spirituose sein. Optimal ist, wenn der Drink leicht zu mixen ist, Potential fĂŒr die Zukunft hat und einen eingĂ€ngigen, international zu nutzenden Namen hat. Es sollte keine reine Modeerscheinung sein und natĂŒrlich muss der Drink in erster Linie auch gut schmecken!

Unser Signature Drink soll jedoch nicht als rein alkoholischer Drink daherkommen, sondern als Highball, der neben der Basisspirituose auch einen grĂ¶ĂŸeren Anteil an nicht-alkoholischen Zutaten, sogenannten Fillern, enthĂ€lt. Dazu verwenden wir Ginger Ale, eine Ingwerlimonade, die keinen Alkohol enthĂ€lt und dem Drink einen eher sĂŒĂŸen Ingwergeschmack und eine angenehme Frische verleiht.

Wir haben uns bei St. Kilian fĂŒr eine Mischung aus dem bekannten Klassiker „Rusty Nail Cocktail“ und einem „Highball“ entschieden. Erfahren Sie hier zunĂ€chst die Geschichte vom Rusty Nail:

Rusty Nail Cocktail

Dieser Drink ist einer der bekanntesten Klassiker aus der Kategorie der „Scotch Cocktails“. Bestechend einfach mit seinen nur zwei Zutaten wirkt er zunĂ€chst unscheinbar, entfaltet jedoch beim Genuss seine ganze Geschmackswucht und macht so richtig viel Spaß im Glas.

Wie kann ein schlichter „Zweiteiler“ so reizvoll sein?

Schauen wir uns doch seine Zutaten einmal etwas genauer an:

Drambuie – Schottischer Likör

Der bekannteste Scotch Likör mit langer Tradition und einer Geschichte, die bis in die Mitte des 18. Jahrhunderts zurĂŒckreicht. Die Mischung aus KrĂ€utern, Scotch und Honig kommt Ă€ußerst wĂŒrzig und mit großem Tiefgang daher und ĂŒberzeugte schon königliche Genießer.

Blended Scotch

Hier ist der Spielraum schon wesentlich grĂ¶ĂŸer als bei der ersten Zutat und im Laufe der Geschichte wurde sicherlich schon das ganze Spektrum an Blends eingesetzt. In den 30er Jahren wurde er mit 3 Teilen Vat 69 und einem Teil Drambuie mit einem Spritzer Angostura geshaked. Er stammt aus der Feder von F. Benniman der bereits kurz nach der Prohibition ein frĂŒher Vorsitzender der United Kingdom Bartenders Guild war. Die Mischung aus Scotch und Honig-Whisky-Likör trat in England beginnend ihren Siegeszug rund um den Globus an und jeder gute Bartender schĂ€tzt ihn und gibt ihm mit „seinem“ Whisky den perfekten Geschmack.

Rusty Nail Original Rezept

  • 5 cl Blended Scotch Whisky
  • 2,5 cl Drambuie Whisky-Likör

Beide Zutaten auf Eis in einem Tumbler kaltrĂŒhren und anschließend servieren.

“Mein absoluter Favorit an vielen Barabenden!”

Sabine Gohlke, Marketing St. Kilian und Bartenderin