Old Fashioned Cocktail

Aus der St. Kilian Serie „klassische Whisky-Cocktails“

Zutaten für den Old Fashioned Cocktail St. Kilian Style

  • 5 cl St. Kilian Single Malt Whisky milde Rezeptur (am Besten den ONE oder den FIVE)
  • einen Spritzer Orangen Bitter
  • Würfelzucker
  • Orangenschalen
  • eine Maraschinokirsche

Zubereitung des Old Fashioned Drinks:

Den Würfelzucker in einen Tumbler geben und mit Orangen Bitter tränken. Mit einem Stößel zerkleinern und mit Whisky auffüllen. Anschließend verrühren und einen großen Eiswürfel dazu geben. Mit einer Orangenschale und einer Maraschinokirsche garnieren.

Je nach Geschmack, kann der Drink auch mit etwas Soda Wasser aufgegossen werden.

Spricht man von einer American Bar, landet man unweigerlich beim Old Fashioned Cocktail.

Spannendes Hintergrundwissen zum Old Fashioned Cocktail

Die Aufzeichnungen seines legitimen Vorgängers, dem Whisky Cocktail gehen zurück bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts und berufen sich auf Jerry Thomas „himself“. Dem bekanntesten Bartender seiner Zeit.

Zu dieser Zeit hatten die Bartender allerdings noch wenig Spielraum beim Ausschank Ihrer Cocktails. Denn es konnte gut und gerne passieren, dass man bei falscher Zubereitung, je nach Gegend, in den Lauf eines Revolvers blickte. Beim Geschmack Ihrer Drinks waren die Amerikaner sehr wählerisch.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts, im goldenen Zeitalter der Cocktails, wurden die Variationen des Whisky Cocktails immer variantenreicher und die Bar-Kundschaft sehnte sich zurück zu den Wurzeln. Man wünschte sich wieder einen altmodischen Drink – und inmitten dieser Wünsche wurde der Old Fashioned Cocktail geboren.

Ein Drink, für den man sich Zeit nimmt. Der seine Genießer entschleunigt und sie dazu bringt, eine gewisse Zeit über Ihm zu verweilen und Ihrem Alltag zu entfliehen.

Ein Old Fashioned ist entschleunigung pur!

Die ersten offiziellen Aufzeichnungen über den Old Fashioned findet man in einem Zeitungsausschnitt aus dem Jahre 1883. Allerdings besagt dieser, dass es den Drink zu diesem Zeitpunkt wohl schon länger gibt. Um seine Entstehung ranken sich viele Geschichten und Legenden. Zahlreichen Bartendern aus Chicago bis Louisville wird die Erfindung dieses Klassikers zugeschrieben. Tatsache ist jedoch, dass sich nicht genau nachvollziehen lässt, wer den Old Fashioned zum ersten Mal zubereitete und wo dies geschah. Sicher ist nur, dass er sich stetig aus seinem Vorläufer, dem Whisky Cocktail entwickelt hat.

Jedoch zieht sich der Streit um die exakte Zubereitung des Old Fashioned seit dem ersten Treffen der International Bartenders Association im Jahre 1893 bis heute hin. Welche Garnitur wird verwendet, Rye Whiskey oder Bourbon, Zuckersirup oder Würfelzucker. All diese Fragen spalten die Geister und Bartender. Und die Frage um die einheitliche perfekte Zubereitung bleibt wohl ein ungelöstes Rätsel. Denn jeder Bartender mixt den Old Fashioned nach seinen Präferenzen. Jeder/jede hat seinen/ihren ganz eigenen Stil und eigene Vorlieben um den ganz persönlich-perfekten Klassiker zuzubereiten.

Das Old Fashioned Rezept zur klassischen Zubereitung

Für die klassische Zubereitung bedienen wir uns bei dem deutschen Bar-Papst, Charles Schuhmann. In seinem Buch „American Bar“ aus dem Jahre 1991 beschreibt er seine Zubereitung des Old Fashioned Cocktails:

Old Fashioned (nach C. Schuhmann, American Bar, 1991)

  • 1 Würfelzucker
  • ein Spritzer Angostura Bitter
  • 5 cl Bourbon Whiskey
  • Soda Wasser
  • eine Stielkirsche
  • Orange und Zitrone

Den Würfelzucker in einen Tumbler geben und mit Angostura Bitter tränken. Orangen- und Zitronenviertel dazugeben und mit einem Stößel zerdrücken. Mit dem Bourbon auffüllen und gut verrühren. Anschließend Eiswürfel dazugeben, mit Soda Wasser aufgießen und erneut verrühren.

Mit einer Stielkirsche garnieren.

Nach der klassischen Zubereitung haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, unsere ganz eigene Version mit unserem Single Malt Whisky zu kreieren:

„Cheers!!“

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00