BOURBON MEETS SAUTERNES: NEUER SPIRIT OF ST. KILIAN SETZT EIN RAUCHIG-SÜSSES AUSRUFEZEICHEN
Batch 6 des Malzbrands verbindet würzige Raucharomen mit einer feinen Süße

Rüdenau. „Bourbon meets Sauternes“ – mit Batch 6 ihres „Spirit of St. Kilian“ feiern die Whisky-Macher gleich zwei Premieren: Erstmals kommen der bislang rauchigste New Make der Rüdenauer und französische Sauternes-Weißweinfässer zum Einsatz. Der auf 5.200 Flaschen limitierte, in schottischen Pot-Still-Brennblasen gebrannte Malzbrand reifte für mindestens 21 Monate in drei unterschiedlichen Eichenholzfässern – und beeindruckt mit kräftigen Rauchnoten und würzig-süßer Vanille.

„Keine Frage, das ist ein Spirit mit Charakter – und genau das war ja unser Ziel“, schwärmt Master Distiller Mario Rudolf von der jüngsten Abfüllung der St. Kilian Distillers. Ihr Name „Bourbon meets Sauternes“ verweist schon auf die verwendeten Fasstypen: amerikanische Ex-Bourbon-Fässer und Sauternes-Weißweinfässer aus Frankreich.

Rauch und Vanille in würziger Harmonie

Es ist das zweite Batch mit Torfcharakter: Der preisgekrönte „Turf Dog“ – ein fruchtig-rauchiger New Make der St. Kilian Distillers – bildet das Fundament ihrer neuen Abfüllung. Für seine jüngste Kreation setzte Mario Rudolf allerdings noch einen drauf: „Für das neue Batch verwenden wir erstmals auch unseren ‚Turf Beast‘, ein Spirit aus stark getorftem Highland-Malz“ so Mario Rudolf. Für ein breites Aromenspektrum reiften die torfigen Anteile der neuen Abfüllung in unterschiedlichen amerikanischen Bourbon-Fässern: in drei klassischen Ex-Bourbon-Barrels aus Kentucky mit 195 Litern Inhalt und in einem nur 55 Liter fassenden Quarter Cask der befreundeten und international ausgezeichneten Craft-Destillerie Garrison Brothers aus Texas – für noch stärkere Vanille- und Honignoten.

Süße Grüße aus Frankreich

Um die Raucharomen des Spirits harmonisch einzubinden und dem Batch eine delikate Fruchtigkeit zu verleihen, suchte der Master Distiller nach einem

geeigneten Fasstyp – und fand die Lösung in Frankreich: „Unsere Wahl fiel schnell auf französische Sauternes-Weißweinfässer. Sie verleihen dem Destillat fruchtig-süße Aromen und ergänzen den torfigen Grundcharakter unseres Spirits perfekt.“ Das Ergebnis: ein rauchig-würziger, zugleich aber komplexer Malzbrand mit zarten Noten gerösteter Nüsse und feiner Vanille.

Ein Spirit wie seine Macher: leidenschaftlich, eigenständig und überraschend

Für Master Distiller Mario Rudolf ist „Bourbon meets Sauternes“ mehr als nur ein neues Batch des Spirit of St. Kilian: „Wir wollen zeigen, was geschmacklich möglich ist – und unseren Fans einen echten Charakter-Spirit anbieten. Der ist so, wie wir selbst: leidenschaftlich, eigenständig und immer gut für Überraschungen.“ Das limitierte, neue Batch 6 ist ab sofort im Onlineshop auf stkiliandistillers.com und im ausgewählten Fachhandel erhältlich.

The Spirit of St. Kilian Batch 6 – Fassgelagerter Malzbrand, 44,9 % vol.

  • Turf DOG (54 ppm), Turf Beast (92 ppm) sowie ungetorfter New Make destilliert im Jahr 2016
  • gereift in Ex-Bourbon Barrels, Ex-Bourbon Quarter Casks & französischen Sauternes-Weißweinfässern
  • abgefüllt als fassgelagerter Malzbrand mit 44,9 % vol.
  • limitiert auf 5.200 Flaschen