Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich und Anbieter

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen im Online-Shop der St. Kilian Distillers GmbH (Anbieter)

Geschäftsführer: Andreas Thümmler
Hauptstr. 1-5 – 63924 Rüdenau
Telefon: +49 9371 40712-0 – Fax: +49 9371 40712-99
E-Mail: shop@stkiliandistillers.com – Web: www.stkiliandistillers.com

Sämtliche Angebote, Lieferungen und sonstige Leistungen von St. Kilian Distillers GmbH erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen. Zusätzliche oder von unseren Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen abweichende Vereinbarungen sind nur dann gültig, wenn sie von uns ausdrücklich schriftlich oder per E-Mail bestätigt wurden.

Der Verkauf von Alkohol an Jugendliche unter 18 Jahren ist verboten. Mit der Abgabe einer Bestellung in unserem Online-Shop versichert der Kunde, dass er das Mindestalter von 18 Jahren überschritten hat und somit zum Kauf von Spirituosen berechtigt ist.

Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

Der Versand erfolgt nur innerhalb Deutschland.

§ 2 Vertragsschluss

Mit dem Anklicken des Bestell-Buttons erklärt der Kunde verbindlich gegenüber dem Anbieter, den Inhalt des Warenkorbes erwerben zu wollen. Der Vertrag kommt durch Erklärung des Anbieters nach Absenden der Bestellung zustande. Die Erklärung wird unmittelbar nach Auslösung der Bestellung an den Kunden versandt.

Die Erklärung des Anbieters ist so lange schwebend unwirksam wie evtl. gesetzliche Prüfpflichten (z.B.: Altersprüfung vor Versand) andauern. Sollten die angegebenen Daten des Kunden hierbei nicht bestätigt werden, ist die Erklärung generell unwirksam und es kommt kein Vertrag zustande.

§ 3 Informationspflichten

Sofern sich Daten des Kunden ändern, insbesondere Anschrift, Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Bankverbindung ist der Kunde verpflichtet diese Änderungen, sofern für die Bestellabwicklung relevant, unverzüglich dem Anbieter mitzuteilen.

Gibt der Kunde unzureichende oder falsche Daten an, so ist der Anbieter für Schäden oder Zeitverzögerung, die auf der Nichtangabe oder Falschangabe der persönlichen Daten des Kunden beruhen, nicht verantwortlich. Darüber hinaus kann der Anbieter, soweit ein Vertrag zustande gekommen ist, vom Vertrag zurücktreten.

§ 4 Preise

Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich zzgl. der jeweiligen Versandkosten.

Die jeweiligen Versandkosten werden vor Angebotsabgabe seitens des Kunden gesondert ausgewiesen und sind vom Kunden zu tragen.

Macht der Kunde von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, hat er die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Andernfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei.

§ 5 Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, per Kreditkarte oder per Paypal. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

Bei Wahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir die Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen.

Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Belastung des Kontos mit der Annahme der Bestellung.

Bei Abholung ist Barzahlung und Kartenzahlung möglich.

Kauf auf Rechnung ist nur für Bestandskunden möglich.

Gerät der Kunde mit einer Zahlung in Verzug, so ist er zur Zahlung der gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz verpflichtet. Für jedes Mahnschreiben, das nach Eintritt des Verzugs an den Kunden versandt wird, wird mindestens eine Mahngebühr in Höhe von 5 EUR erhoben, sofern der Kunde nicht einen niedrigeren Schaden nachweisen kann. Das Recht, einen etwaig höheren Schadensersatz geltend zu machen, bleibt hiervon unberührt.

§ 6 Aufrechnung

Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine zur Aufrechnung gestellte Forderung rechtskräftig festgestellt wurde oder unbestritten ist.

§ 7 Lieferung / Eigentumsvorbehalt

Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Auf § 3 der AGB wird insoweit verwiesen. Der Anbieter ist zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für den Kunden zumutbar ist.

Als Lieferzeiten gelten die im Online-Shop angegebenen Lieferzeiten, d.h. in der Regel 14 Tage, soweit nichts anderes vereinbart ist. Der Anbieter ist stets bemüht, die Ware so schnell wie möglich zu versenden.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises im Eigentum des Anbieters.

Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB, gilt ergänzend Folgendes: – Der Anbieter behält sich das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig. – Der Kunde darf die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall tritt der Kunde bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages, die aus dem Weiterverkauf erwachsen, an den Anbieter ab. Der Anbieter nimmt die Abtretung an, der Kunde ist jedoch zur Einziehung der Forderungen ermächtigt. Soweit der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt, behält sich der Anbieter das Recht vor, Forderungen selbst einzuziehen. – Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwirbt der Anbieter Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung. – Der Anbieter verpflichtet sich, die ihm zustehenden Sicherheiten auf Verlangen insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert der Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 10 % übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt dem Anbieter.

§ 8 Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so sind solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller zu reklamieren und der Anbieter ist schnellstmöglich zu informieren.

§ 9 Gewährleistung

Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, richten sich die Gew.hrleistungsansprüche des Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen des Kaufrechts (§§ 433 ff. BGB).

§ 10 Haftung

Wir haften nur im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit von Personen.

Im Übrigen gilt folgende beschränkte Haftung: Bei leichter Fahrlässigkeit haften wir nur im Falle der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen (Kardinalpflicht). Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen.

§12 Gerichtsstand

Gerichtsstand ist der Firmensitz des Anbieters.

§13 Sonstiges

Sämtliche Vereinbarungen oder sonstige Abreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

§ 11 Schlussbestimmungen

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.

Auf Verträge zwischen uns und Ihnen ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar unter Ausschluss der Bestimmungen der United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG, „UNKaufrecht“).